Auf einem Areal mit einer Fläche von ca. 2 ha entsteht seit 2008 ein Tierschutzhof, der nicht nur von vornherein für den Tierheimbetrieb konzipiert wurde, sondern für diese Zwecke zugleich auch beispielhaft Maßstäbe setzen möchte.

An der Bad Essener Straße gelegen befindet sich die Liegenschaft in grüner Umgebung ist doch gleichzeitig gut zu erreichen.

Mieter der Räumlichkeiten ist der bund gegen missbrauch der tiere e.V. (bmt), der für seine Hunde und Katzen bei uns eine Außenstelle des bmt-Tierheims Kassel eröffnet.

Haupthaus_01

Das schmucke Kernstück des anheimelnden und liebevoll gestalteten Geländes bildet das renovierte Bauernhaus, das ursprünglich bei Erwerb des Geländes vorhanden war. Hier befindet sich sozusagen die „Zentrale“ mit Begrüßungsfoyer und Erstinformationen, Büros, der Küche und den sanitären Anlagen.

In die ländliche Gegend fügen sich aber auch die Neubauten harmonisch ein. Dass sich der hohe strukturelle und technische Standard der Tierunterbringung hinter ansprechenden Fassaden sowie zwar zweckmäßiger, aber liebevoller Einrichtung präsentiert, ist ausdrücklicher Wunsch der Stiftungsgründerin. Hier entsteht ein optisches Signal für gleichgesinnte Menschen, die ebenfalls befürworten, dass schicksalsgeprüfte Tiere, die auf ein neues Zuhause warten, die optimale Zuflucht, Idylle und beste Versorgung verdient haben.

Sämtliche Bereiche, ob Unterbringungs- oder Funktionsräume, entsprechen den modernsten Qualitätsmerkmalen und erfüllen selbstverständlich veterinäramtliche Vorgaben.

Zur Unterbringung und Betreuung der Tiere stehen auf dem Tierschutzhof Krevinghausen, dessen Bau noch nicht abgeschlossen ist, zur Verfügung:

Haupt- & Nebengebäude:

  • Räume zur Unterbringung von Katzen
  • Räume mit Außengehege
  • Räume mit Außengehege zur Unterbringung von Hunden

Für Menschen:

Ebenfalls vorhanden sind Wohnungen für Tierberteuer

Die Außenanlage:

Unser großzügiges Gelände bietet Raum zur Errichtung von  Agility- oder anderen Trainings- und Beschäftigungsangeboten. Zudem ist genug Platz, um etwa ein Sommerfest zu feiern und zu Informationsevents einzuladen. Gerade auch kleinere Projektgruppen, die der Öffentlichkeit ihr Engagement etwa für Umwelt- und Naturschutz vorstellen möchten, finden hier ein adäquates Umfeld.

Der Tierschutzhof:

 

Katzenbereich:

 

Hundebereich: